KEIN GEISTERSPIEL

BVB gegen Möchengladbach am 19.9.2020

You never, alone
Alone?
Frauentoilette nach dem Spiel

Borussia Dortmund hat sich mit dem Thema Frauenfußball beschäftigt. Das Ergebnis der vergangenen Monate ist eindeutig: Neben Handball und Tischtennis, neben Jugend- und Profi- soll zukünftig auch Frauenfußball unter dem schwarzgelben Dach gespielt werden.

Am 19.9. sitzen vier Frauen vor dem Spiel zusammen am Tisch, trinken Wasser oder alkoholreies Bier. Anderes gibt es nicht.

Was ich lerne: Schon klar, fast alle sehen lieber Männerfussball, auch die Frauen. Aber, man soll ja nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Außerdem verdienen Frauen weniger im Fussball .

Eine Null?

Nein mehrere Nullen weniger.

Außerdem gehen sie arbeiten.

Mindestens 20 Stunden die Woche.

Außerdem könnte es sein, dass Frauenfussball eine eigene Chance hat, falls auch beim Fussball durchsickert oder ankommen muss, was Walter Benjamin schon Ende der Zwanziger geschrieben hat: Warum nicht vertrauen auf eine neue Armut, die uns dahin bringt, von vorn zu beginnen.